Sonnberg und seine Biobauern

Sonnberg und seine Biobauern

Gemeinsam erzeugen wir 100% biologische Nahrungsmittel. Heute wollen wir Dir einen unserer Biobauern, der stellvertretend für so viele unserer Bio-Partner steht, gerne vorstellen. Familie Mayrhofer – Biolandwirt: Wir führen unsere kleine Landwirtschaft mit Mutterkuhhaltung im Nebenerwerb. Eine biologische Wirtschaftsweise ist uns wichtig – der Umwelt und uns selbst zu liebe. Die Arbeit mit den Tieren und Maschinen bereitet uns jeden Tag Freude – da hilft auch mal die ganze Familie mit.

Wenn ein neues Kalb geboren wird ist das immer ein schönes Erlebnis für uns alle. Wir haben 2009 den Stall komplett neu gebaut mit Platz für 8 Mutterkühe. Somit haben wir durchschnittlich auch immer 8 Jungrinder im Stall bzw. auch einmal mehr wenn wir das Glück haben und Zwillinge geboren werden. 2014 habe ich den Betrieb von meinen Eltern übernommen welche aber noch tatkräftig mithelfen – genauso wie meine Lebensgefährtin die mit den zwei Kindern zuhause am Hof ist.

Der Sommer ist natürlich sehr arbeitsintensiv da wir die ganze Ernte heimbringen müssen. Im Winter ist dafür nicht so viel Arbeit, da müssen wir nur die Kühe, Hühner und Schweine im Stall versorgen. Von Frühjahr bis Herbst dürfen unsere Kühe mit ihrem Nachwuchs, wann immer das Wetter es zulässt, auf die Weide. Einen Auslauf im Außenbereich können sie das ganze Jahr über nutzen.

Familie Regina und Stefan Aspalterer

vulgo Kleinpettenbach - 4443 Maria Neustift

„Der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Tieren und der Natur ist uns besonders wichtig. BIO ist für uns kein Wirtschaftszweig, sondern eine Lebenseinstellung!“

Am Hof leben:

20 Mutterkühe, 1 Zuchtstier, 18-20 Kälber, 1 Schwein und 10 Hühner.

Familie Dorner - 3314 Strengberg

BIO Betrieb seit Dezember 2016 (Kontrollvertrag Dez. 2014)

“Bio ist für mich die einzige zukunftsfähige und nachhaltige Form der Landbewirtschaftung. Außerdem können meine Kinder auf jeder unserer Flächen jederzeit herumlaufen. Landwirtschaft auf diese Art macht mir einfach Freude!”

Am Hof leben:

12 Rinder, 2 Schweine, 1 Hahn und 3 Hennen

Familie Hochrieser

vulgo Sandlehen Häusl - 3332 Sonntagberg

BIO Betrieb seit 1994

“Bio bedeutet für uns hohe Qualität und Umweltbewusstsein. Außerdem ist es eine Optimierung des Betriebs.”

Am Hof leben:

10 Kälber (Fleckvieh)

Familie Karlinger

vulgo Karlinger zÉppensedt - 4294 St. Leonhard/Freistadt

BIO Betrieb seit 2019

“Bei uns steht Tierwohl und der ökologische Kreislauf an erster Stelle. Wir möchten den Tieren die nötige Zeit und Auslauf zur Weide gewähren. Es freut uns qualitativ hochwertige Produkte zu Produzieren.”

Am Hof leben:

6 Mutterkühe, 5 Jungvieh, 3 Kälber und 10 Hühner

Familie Lindorfer

vulgo Brandstetter - 4174 Niederwaldkirchen

BIO Betrieb seit 1995

“Bio ist für uns eine Lebenseinstellung! Solange es die Bürokratie noch zulässt.”

Am Hof leben:

11 Mutterkühe + Nachzucht und 2920 Legehennen

Familie Mitterhuber

vulgo Burghub - 4596 Steinbach/Steyr

BIO Betrieb seit 1993

“Wir sind davon überzeugt, dass nur so nachhaltiges Bewirtschaften und der Erhalt der Natur sowie die Gesundheit von Mensch und Tier möglich sind.”

Am Hof leben:

40 Rinder und 18 Pferde

Familie Pils

vulgo Preinfalk - 4261 Rainbach

BIO Betrieb seit 2006

“Wir sind ein Bio Betrieb, weil es für uns einfach die Zukunft ist.”

Am Hof leben:

35 Rinder, 13000 Junghühner, 20 Mastküken und 4 Truthühner

Familie Rathmair

vulgo Wimmel in der Wimm - 4621 Sipbachzell

BIO Betrieb seit Juni 2016

“Wir haben den Betrieb 2016 auf Bio umgestellt – für die Umwelt, die Überzeugung, für unsere Kinder, für uns selbst und weil es die Tiere möglichst schön haben sollen. Außerdem wollten wir damit eine Grundlage schaffen, dass auch unsere Kinder den Betrieb weiterführen können.”

Am Hof leben:

175 Mastplätze für Schwein, 10 Hühner, 1 Ziege, 3 Enten, 5 Hasen, 3 Meerschweinchen und 7 Katzen

Familie Reiter

vulgo Breitenfellner - 4120 Neufelden

BIO Betrieb seit 2000

“Bio ist für mich eine Lebenseinstellung. Ich möchte, dass auch die nächste Generation noch von der Landwirtschaft leben kann.”

Am Hof leben:

175 Mastplätze für Schwein, 10 Hühner, 1 Ziege, 3 Enten, 5 Hasen, 3 Meerschweinchen und 7 Katzen

Karin Scholler

Biohof Glonegg - 3262 Wang

BIO Betrieb seit 1993

“Ich habe im November 2016 den Biohof übernommen und führe den Betrieb seitdem Bio weiter. Mir ist es wichtig, dass der Boden, Pflanzen, Tiere und die Menschen gesund sind. Besonders wichtig ist es mir auch gesunde und hochwertige Lebensmittel zu erzeugen.”

Am Hof leben:

7 Mutterkühe, 9 Kälber (bis 1/2 Jahr – 6 Stück, bis 1 Jahr – 1 Stück, bis 2 Jahre – 2 Stück)

Familie Schweifer

Biohof Schweifer - 3921 Langschlag

BIO Betrieb seit 1998

“Wir führen unseren Betrieb Bio, weil es eindeutig die gesündere Variante für Mensch, Tier und den gesamten Planeten ist.”

Am Hof leben:

7 Mutterkühe und 5 Kälber

Familie Seyr

vulgo Kastler - 4293 Gutau

BIO Betrieb seit 2002

“Wir sind ein Bio Betrieb aus Überzeugung. Gesunder Boden – Gesunde Pflanze – Gesunde Tiere – Gesunder Mensch!”

Am Hof leben:

Rinder – Milchkühe, weibliche Nachzucht, Kälber, Sprungstier, Schafe, Ziegen, Hühner, Hähne, Enten und Katzen

Familie Stadler

vulgo Hans - 4202 Hellmonsödt

BIO Betrieb seit 1992

“Wir führen unseren Betrieb Bio, weil es unsere Philosophie ist.”

Am Hof leben:

25 Rinder

Familie Stanzl

Ferienhof Stanzl - 3911 Rappottenstein

BIO Betrieb seit 1995

“Wir führen unseren Betrieb Bio, weil es wahrscheinlich das einzig Ehrliche ist!”

Am Hof leben:

Mutterkühe mit eigener Nachzucht (insgesamt 20-22 Stück)

Familie Wetscher

vulgo Schaufler - 5143 Feldkirchen

BIO Betrieb seit 1996

“Wir führen unseren Betrieb Bio, weil wir davon überzeugt sind und für uns Weidehaltung das beste Tierwohl ist.”

Am Hof leben:

14 Mutterkühe + Nachzucht, 3 Kalbinnen, 2 Pferde und Masthühner

Familie Weninger

4890 Weißenkirchen im Attergau

von 2009 bis 2012 Umstellbetrieb auf Bio - Seit 2012 Biobetrieb

“Wir bewirtschaften in Weißenkirchen im Attergau eine kleine Landwirtschaft mit Mutterkuhhaltung. Für das Wohlergehen unserer Tiere ist uns eine naturnahe und nachhaltige Bewirtschaftung sehr wichtig. Die Tiere werden nach den Richtlinien des biologischen Landbaus gehalten. Die Kühe und Kälber sind von Sommer bis Herbst auf der Weide mit frischem Gras und bekommen im Winter Heu. Unser Obstgarten, der natürlich auch Bio zertifiziert ist, mit vielen Bäumen und Beerensträuchern wird gehegt und gepflegt und von Hühnern und Enten bewohnt. Die Bio Fruchtaufstriche und Marmeladen werden in kleinen Mengen eingekocht. Es wird kein Gelierzucker verwendet, sonder nur Pektin und wenig Bio Zucker.”

Am Hof leben:

Kühe, Jungrinder, Ochsen, Kälber, Enten und Hühner